Das Blog des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung der Alanus Hochschule

B.A. Philosophy Arts and Social Entrepreneurship, M.A. Philosophy of Social Innovation und Studium Generale

Öffentliche Diskussionsrunden mit interessanten Gesprächspartnern

Die Alanus Hochschule lädt im Rahmen des Bachelor-Studiengangs „Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship“ und des Seminars „Sprache in bewegter Gesellschaft“ bei Dozent Dr. Roland Kaehlbrandt zu zwei öffentlichen Diskussionsrunden mit interessanten Gesprächspartnern ein. Diskutieren Sie mit!   „Die Zukunft des Journalismus“ Am Freitag 30.9.2016 spricht Werner D’Inka, Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), über „Die Zukunft des Journalismus“. Moderiert wird das Gespräch von Dr. Roland Kaehlbrandt. Seit Beginn der digitalen Revolution ist die Medienlandschaft einem…

Die Welt erleben, verstehen und gestalten

Kooperation des Youth Initiative Programms (YIP) mit der Alanus Hochschule Zum Herbstsemester 2016 wechselt die erste Teilnehmerin des internationalen YIP – Youth Initiative Programm (www.yip.se) im schwedischen Järna, nahe Stockholm, als Studentin in den seit einem Jahr an der Alanus Hochschule neu angebotenen Bachelor-Studiengang „Philosophie, Arts and Social Entrepreneurship“ des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung. Das ganzheitliche einjährige Bildungsangebot des YIP für Menschen zwischen 18 und 28 Jahren ist ein umfassendes Lernangebot in Zusammenarbeit…

Free Money Society

Ist es Zeit für ein Basiseinkommen (in Deutschland auch unter Bedingungslosem Grundeinkommen bekannt)? Die deutsche und holländische Version eines Basiseinkommens In Amsterdam trafen sich u.a. Prof Sascha Liebermann, Alanus Hochschule, Prof. Raymond Gradus, Universität Amsterdam, Ronald Mulder, Gründer der Non Profit Organisation MIES – „Society for Social and Economic Innovation“, Anne van Dalen, Künstlerin und erste Frau in den Niederlanden, die ein Basiseinkommen erhält, und Liesbeth van Tongeren, Mitglied des holländischen Parlaments. Sie diskutierten die…

Sascha Liebermann schreibt über den Geist der Demokratie

Buch zum Bedingungslosen Grundeinkommen erschienen Prof. Dr. Liebermanns Buch „Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen“ ist im Verlag Humanities Online erschienen. In seinen Texten, die er als Blogbeiträge für die Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ verfasst hat, beschäftigt Prof. Liebermann sich mit den möglichen Auswirkungen eines Bedingungslosen Grundeinkommens auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche und setzt sich mit den Einwänden der Kritiker auseinander. Sascha Liebermann: Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen Verlag Humanities Online, broschiert, 260…

Interview mit Sascha Liebermann im ZDF

Der Beitrag mit Sascha Liebermann zum bedingungslosen Grundeinkommen, der am 3.6. um 23:00 Uhr in der ZDF Sendung heute plus gezeigt wurde, kann hier angesehen werden: Sascha Liebermann im Gespräch

Prof. Sascha Liebermann im SR 2 Interview

Die Schweizer haben am 5. Juni über die die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens abgestimmt – mit dem Ergebnis, dass fast 77% dagegen votierten. Bei der Volksabstimmung ging es nicht nur um Geld, sondern vor allem um eine Lebenshaltung. In diesem Interview spricht Tilla Fuchs mit Professor Sascha Liebermann über die Abstimmung der Schweizer. Sascha Liebermann leitet die Forschungsstelle „Bildung und gesellschaftlicher Wandel“ an der Alanus Hochschule und hat die Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ mitbegründet. Zum…

Podcast zur SWR 2 Sendung „Freibier für alle – wird das Grundeinkommen Wirklichkeit?“

Das Podcast zur Diskussion „Freibier für alle – wird das Grundeinkommen Wirklichkeit?“, die am 31.05.2016 im SWR 2 Forum gesendet wurde, kann nun hier angehört werden: „Freibier für alle“ – wird das Grundeinkommen Wirklichkeit? Unter der Leitung von Matthias Heger diskutierten Prof. Dr. Sascha Liebermann, Soziologe, Alanus Hochschule, Alfter bei Bonn, Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Politikwissenschaftler, Universität Kassel und Prof. Dr. Thomas Straubhaar, Wirtschaftswissenschaftler, Universität Hamburg.

Bedingungsloses Grundeinkommen und direkte Demokratie – Die Schweiz stimmt ab

Diskussion und Live-Übertragung Zur Entscheidung der Schweiz über das bedingungslose Grundeinkommen finden an der Alanus Hochschule Vorträge und Diskussionen zur direkten Demokratie und zum bedingungslosen Grundeinkommen statt. Das Programm startet um 14:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Schweiz stimmt am 5. Juni als erstes Land der Welt über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens ab. Vorschlag der Eidgenössischen Volksinitiative „Für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ ist es, dieses in die Bundesverfassung der Schweiz aufzunehmen. Damit wäre die…

Diskussion im SWR 2 Forum „Freibier für alle“ – Wird das Grundeinkommen Wirklichkeit?

Kurz bevor die Entscheidung über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens in der Schweiz ansteht, diskutieren Prof. Sascha Liebermann vom Institut für philosophische und ästhetische Bildung und weitere Gäste unter der Moderation von Matthias Heger im SWR 2 Forum darüber, ob das bedingungslose Grundeinkommen bald Wirklichkeit wird. Als erstes Land der Welt entscheiden die Schweizer am 5. Juni über dessen Einführung, Finnland wird vermutlich ein Feldexperiment zum Grundeinkommen durchführen, in welcher Form ist noch offen. Lange…

„Ist der menschliche Geist ein Teil der Natur?“

Vortrag des Philosophen Markus Gabriel an der Alanus Hochschule Vor ca. 200 Zuhörerinnen und Zuhörern hat der international bekannte Philosoph Prof. Dr. Markus Gabriel (Universität Bonn) am Abend des 18. Mai an der Alanus Hochschule seine Theorie des Verhältnisses zwischen Geist und Gehirn erläutert. Der Vortrag fand auf Einladung des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung (Fachbereich Bildungswissenschaft) statt und bildete den Auftakt einer engeren Kooperation mit dem Institut für Philosophie an der Universität Bonn….

Philosophie studieren

B.A. in Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship. Der interdisziplinäre Studiengang Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship ermöglicht Ihnen durch eine ästhetische und philosophische Ausbildung den Zugang zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen. Dank der humanistischen Grundbildung wird Ihr Blick bereits während des Studiums für die realen Lebens- und Berufsumstände geschärft. Ganz im Sinne der Liberal Arts. Ziel des Philosophie, Kunst und Gesellschaftsstudiums ist es, verantwortungsvolles und auch reflektiertes Handeln zu fördern. Diese Fähigkeiten werden in unterschiedlichen Anwendungsfeldern…