Das Blog des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung der Alanus Hochschule

B.A. Philosophy Arts and Social Entrepreneurship, M.A. Philosophy of Social Innovation und Studium Generale

Sascha Liebermann im Gespräch mit Daniel Ableev

Sascha Liebermann, Soziologieprofessor und Leiter der Forschungsstelle „Bildung und gesellschaftlicher Wandel“ am Institut für philosophische und ästhetische Bildung geht im Gespräch mit Daniel Ableev, freier Seltsamkeitsforscher, u.a. auf die Frage ein, in wie weit die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens angesichts heutiger sozialer und ökonomischer Strukturen experimentell ist, ob es sinnvoll ist, die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens über kleinere Schritte durchzuführen und worin das Geheimnis des menschlichen Bewusstseins liegt. Prof. Liebermann legt außerdem dar, warum das BGE dazu beitragen würde „die Zusammenhänge des demokratischen Lebensgefüges realistischer zu sehen und zu gestalten“.

Das Interview ist erschienen auf novelle.wtf – Zentrale für Experimentelles