Das Blog des Instituts für philosophische und ästhetische Bildung der Alanus Hochschule

B.A. Philosophy Arts and Social Entrepreneurship, M.A. Philosophy of Social Innovation und Studium Generale

Vortag von Sascha Liebermann

„Arbeit, welche Arbeit? Familie als Anhang von Erwerbstätigkeit“ Arbeit ist gleich Erwerbsarbeit. Dieses Verständnis ist mittlerweile tief in unserem sozialen Gefüge verwurzelt. Bei der Entscheidung, ob sozialstaatliche Leistungen in Anspruch genommen werden können, gibt die Erwerbsarbeit den Maßstab vor. Sascha Liebermann, Professor für Soziologie an der Alanus Hochschule, widmet sich am 19. Oktober, im Rahmen der Ringvorlesung „Arbeitssinn – Lebenssinn“ der Hochschulen der Region und des General-Anzeigers Bonn, eben diesem Arbeitsverständnis und seinen Folgen für…

Lesung und Kreuzverhör „Angeklagt! Das Grundeinkommen“

Unter der Moderation von Sascha Liebermann, Professor für Soziologie am Institut für philosophische und ästhetische Bildung findet am 29. Oktober eine Lesung und ein Kreuzverhör zum bedingungslosen Grundeinkommen statt: „Angeklagt! Das Grundeinkommen“ . Im Herbst 2016 stimmen die Schweizer über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens ab. Damit ist die Schweiz das erste Land, das diese Abstimmung durchführt. Befürworter und Gegner des bedingungslosen Grundeinkommens finden sich in allen Lagern – ob Kapitalisten oder Sozialisten, Liberale oder Konservative, Unternehmern oder Gewerkschafter –…

Was heißt hier … Innovation?

von Marcelo da Veiga erschienen im Magazin „a tempo“. Das Wort ‚Innovation’ scheint fürs erste auf Außergewöhnliches und Außerordentliches hinzuweisen und nahezulegen, das Normale sei die Stagnation und das Festhalten am Alten. Dabei lehrt uns die Natur das genaue Gegenteil: Die einzige Konstante ist der Wandel, die stete Erneuerung. In der organischen Natur wird das Vorangegangene zum Humus für das Kommende. Der Tod ist die Erfindung der Natur mehr Leben zu haben. Die Erneuerung ist…

Was ist eigentlich Social Entrepreneurship und was bedeutet Social Innovation?

über den B.A. Philosophy, Arts and Social Entrepreneurship von Marcelo da Veiga. Wir leben in einer von Zweckrationalität und Wirtschaft bestimmten Welt. Der wirtschaftliche Erfolg ist in der Gesellschaft zu einem allgemeinen Leitwert und Selbstzweck avanciert: Gut ist, was dich wirtschaftlich weiter bringt, oder anders: gesellschaftlich gut ist, wenn die Wirtschaft wächst und der Wohlstand gemehrt wird. Dieser Leitwert bestimmt nicht nur die berufliche Welt, sondern das Denken über die Existenz des Menschen und er…